Startseite» Bermensfeld» Kita Bermensfeld» Das Familienzentrum der Ev. Luther- Kirchengemeinde
Kita Bermensfeld

Das Familienzentrum der Ev. Luther- Kirchengemeinde

Willkommen im Familienzentrum der Ev. Luther-Kirchengemeinde Oberhausen !

Gerne möchten wir Sie über unser vielfältiges Angebot rund um die Themen (Kinder-)Betreuung, Beratung, Integration und Sprachförderung informieren.
Als Ansprechpartner für alle Familien, Mütter, Väter und Alleinerziehende – unabhängig von Herkunft, Konfession und Religion – sind wir für Sie da.
Besuchen Sie uns! Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team vom Familienzentrum

 

Verbundfamilienzentrum

Unser Familienzentrum hat zwei Standorte, die beiden Kindertageseinrichtungen der Ev.Luther-Kirchengemeinde Oberhausen.

  • Ev. Kindertageseinrichtung Bermensfeld, Hausmannsfeld 5, 46047 Oberhausen
  • Ev. Oberlin – Kindergarten, Bismarckstr. 117, 46047 Oberhausen

 

Das Kind steht im Mittelpunkt

Sich frei entfalten und ausprobieren, Möglichkeiten und Grenzen entdecken und erleben – das können Ihre Kinder in unseren Kindertageseinrichtungen erleben.

In der Gemeinschaft mit anderen Kindern entwickeln sich Beziehungen. Neben der dem Alter angemessenen Förderung des sozialen Lernens steht die individuelle Förderung im Vordergrund, damit sich jedes Kind zu einer selbständigen Persönlichkeit entwickeln kann.

Bildungsverständnis

Freude an Bewegung, gesunder Ernährung, Sprache und der Umgang mit Mengen und Zahlen – das lernen die Kinder durch das Erleben des Alltags. Dazu gehört ebenfalls der phantasievolle und kreative Umgang mit der Natur und unserer Umwelt. Dabei wird jedes Kind von uns ganzheitlich und individuell gefördert.

Religionspädagogik

Als Einrichtung der Evangelischen Luther-Kirchengemeinde ist unsere Arbeit durch das christliche Menschenbild geprägt. Gemeinsam feiern wir mit Kindern, Eltern und Angehörigen die Feste im Kirchenjahr, erarbeiten Themen und Hintergründe der Feste, lernen biblische Geschichten kennen, gestalten Kindergarten-Gottesdienste und nehmen an den regelmäßigen Familien-Gottesdiensten der Gemeinde teil.

Elternarbeit

Sehr wichtig ist uns die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Ihnen als Eltern.
Eltern- oder Großelternnachmittage, gemeinsam gestaltete Feste und Gottesdienste fördern das Miteinander und bereichern die Arbeit in unseren Einrichtungen.
Seien Sie dabei und bringen Sie sich ein! Jede Unterstützung ist herzlich willkommen!

 

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die Schwerpunkte unserer Arbeit (Konzeption):

Beratung und Unterstützung von Kindern und Familien

Unser Familienzentrum kooperiert seit dem Sommer 2006 mit der Evangelischen Beratungsstelle Oberhausen. Diese Kooperation umfasst die Möglichkeit der fallbezogenen Zusammenarbeit, d.h. der Empfehlung und Verweisung von Eltern und Einzelpersonen bei Erziehungs-, Familien- und Lebensproblemen an die Beratungsstelle.

Die Beratungsstelle bietet 1x im Monat eine offene Sprechstunde, im Wechsel jeweils in beiden Einrichtungen, an. Menschen, die diese offene Sprechstunde in unseren Einrichtungen in Anspruch nehmen, wird selbstverständlich absolute Vertraulichkeit zugesichert.

Es finden auch konkret vereinbarte Gespräche, zum Teil außerhalb der Öffnungszeiten, in den Räumen des Familienzentrums statt. Auch hierfür stellt das Familienzentrum der Beratungsstelle einen Raum zur Verfügung, der die Vertraulichkeit sicherstellt.

Nach Bedarf werden thematische Elternnachmittage angeboten. Die Themenschwerpunkte werden möglichst vorher mit den Eltern verabredet.

In den Kindertagesstätten wird Informationsmaterial der Beratungsstelle zur Verfügung gestellt und bei Bedarf werden die Eltern über Hilfsangebote informiert.

 

Hilfe und Beratung durch das Diakonische Werk

Seit dem Sommer 2006 besteht die Zusammenarbeit mit dem Diakonischen Werk Oberhausen.

Angebote des Diakonischen Werks Oberhausen sind die Jugend- und Familienhilfe, die Jugendgerichtshilfe, die Schuldnerberatung, die Wohnungslosenhilfe. Das Diakonische Werk ist ebenfalls Teil des psychosozialen Versorgungsnetzes der Stadt Oberhausen.

In den Kindertagesstätten des Verbundfamilienzentrums liegt Informationsmaterial über die Angebote des Diakonischen Werks aus. Im Bedarfsfall wird seitens der Mitarbeitenden  über die Angebote informiert und es kann an die entsprechenden Stellen vermittelt werden.

 

Familienbildung und Erziehungspartnerschaft

Angebote des Ev. Familien- und Erwachsenenbildungswerks (FEBW) gab es schon in Form von Elternforen vor 2006, diese Zusammenarbeit wurde jedoch durch die Arbeit des Familienzentrums intensiviert.

Mehrmals jährlich werden Elternforen zu pädagogisch relevanten Themen in den Räumen des Familienzentrums angeboten und durchgeführt.

Elternkompetenzkurse nach dem Modell „Starke Eltern, starke Kinder“ finden ebenso in den Räumen des Familienzentrums statt.

In Kooperation mit dem FEBW finden sowohl Eltern-Kind-Workshops für handwerklich-kreatives Gestalten, wie auch Bewegungsangebote statt.

Wöchentlich werden verschiedene Kurse für Eltern mit ihren Kindern unter drei Jahren (PEKiP, Babycafé & Spiele und Kontakte ) durchgeführt.

Im Familienzentrum wird Informationsmaterial des FEBW zur Verfügung gestellt und bei Bedarf werden Eltern über die Angebote des FEBW informiert. Programmhefte liegen aus.

 

Babycafé

Aus Mitteln des Familienzentrums ist eine Kinderkrankenschwester mit zusätzlicher Qualifikation als Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) angestellt, die wöchentlich ein Babycafé anbietet.

Im Babycafé “Nuckelstübchen” kommen Mütter zusammen, um sich auszutauschen und sich gezielt mit den Babies zu beschäftigen. Die Mütter können sich dabei von der Kinderkrankenschwester fachkundig beraten lassen und holen sich bei Bedarf Ratschläge zum Umgang mit dem Säugling. Eine wöchentliche Gewichtskontrolle des Kindes ist möglich, u.v.m.

Eltern können das Babycafé von der Geburt des Kindes bis ca. zum vollendeten ersten Lebensjahres unverbindlich in Anspruch nehmen.

Die Teilnahme am Babycafé ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich.

 

Integration

Der Kooperationsvereinbarung mit der RAA- Regionale Arbeitsstelle Zuwanderung Oberhausen wurde 2006 geschlossen. Die Zusammenarbeit, in erster Linie mit der Kindertagesstätte Oberlin, bestand auf Grund des hohen Anteils von Familien mit Zuwanderungsgeschichte schon im Jahr 2002.

In den Kindertagesstätten wird Informationsmaterial speziell für Familien mit Zuwandergeschichte zur Verfügung gestellt. Es gibt Angebote für die Beratung von Familien und zur Sprachförderung.

Nach dem neuen Teilhabe- und Integrationsgesetz wurden die bisherigen RAA in NRW weiterentwickelt und ausgebaut und sind nunmehr unter der Bezeichnung „Kommunale Integrationszentren“ tätig.

 

Ergotherapie

Die Zusammenarbeit zwischen der Kinderförderung Alsbachtal und dem Familienzentrum wurde im Sommer 2006 aufgenommen.

Die Alsbachtal Kinderförderung führt in Absprache mit der Leitung der Kindertageseinrichtung sowohl heilpädagogische als auch ergotherapeutische Maßnahmen im Familienzentrum durch. Bei Bedarf werden Familien an die Kinderförderung vermittelt und eine Entwicklungsdiagnostik erstellt. In den Kindertagesstätten wird Informationsmaterial der Alsbachtal Kinderförderung gGmbH zur Verfügung gestellt.

 

Kindertagespflege

Die Kindertagespflege in Oberhausen ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Oberhausen und des Caritasverbandes, die Ausbildung und die Vermittlung von Kindertagespflegeeltern wird in Oberhausen ausschließlich über die Kindertagespflegebörse Oberhausen organisiert.

Eine Kollegin der Verbundeinrichtung Bermensfeld ist auf die Themen „Suchen Sie eine Tagesmutter“ und „Möchten Sie Kindertagesmutter werden“ spezialisiert, und nimmt an den regelmäßigen Informationsveranstaltungen teil.

In den Kindertagesstätten liegt Informationsmaterial, z.B. Flyer aus. Informationsmappen können von  Interessierten ausgeliehen werden. Bei Bedarf werden Eltern über die Möglichkeiten der Kindertagespflege in der Stadt informiert. Auf Veranstaltungen in anderen Familienzentren wird per Plakat hingewiesen.

 

Info-Ordner

Den Kindergarteneltern und anderen Besuchern des Familienzentrums steht ein Ordner zur Ansicht zur Verfügung, anhand dessen sich Personen über alle Oberhausener Anbieter von Hilfsangeboten, von der Geburtsvorbereitung bis zum Altenpflegeheim, informieren können.

Des Weiteren enthält der Ordner Informationsmaterial zu Fort,- und Weiterbildungsangeboten in der Stadt.

Das „Adressbuch für Familienleben in Oberhausen“ liegt in den Einrichtungen aus.